Sportland Deutschland

Blick auf eine Eckfahne Bild vergrößern Blick auf eine Eckfahne (© picture-alliance/ dpa)

Im Land des dreifachen Weltmeisters ist Fußball mit Abstand die  Sportart Nummer eins. Über zwei Millionen Jungen und Mädchen sind in 26000 Vereinen aktiv. Die Bundesliga, eine der stärksten europäischen Ligen, ist ihr Ziel – übrigens auch das der Mädchen und jungen Frauen. Die Damen haben eine eigene Bundesliga und wurden 2003 Weltmeister. Mit 6,3 Millionen Mitgliedern ist der Deutsche Fußball-Bund (DFB) der größte Sportverband der Welt. Der DFB gehört dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) an, der mit 27 Millionen Mitgliedern in 90000 Vereinen international die größte Sportorganisation bildet. Der DSB fördert den Breitensport wie den Spitzensport. Das Deutsche Sportabzeichen, eine Fitnessprüfung für Freizeitsportler, wurde bereits weit über 20 Millionen Mal verliehen. Die Sportbegeisterung bringt immer wieder Talente und Spitzensportler hervor, die bei Europa- und  Weltmeisterschaften sowie den Olympischen Sommer- und Winterspielen Erfolge feiern. 1260 olympische Medaillen zwischen 1896 und 2004 sprechen für sich. Die erfolgreichsten olympischen Sportarten waren Leichtathletik, Schwimmen, Rudern, Kanu und Reiten. Bei den olympischen Winterspielen ist Deutschland sogar die erfolgreichste Nation. Zu den beliebtesten Freizeitsportarten gehören Radfahren, Schwimmen und Wandern sowie Gymnastik und Joggen. Je nach internationalen Erfolgen rücken auch Sportarten wie Tennis und Golf ins Rampenlicht. In jüngster Zeit gewinnen Trendsportarten wie Snowboarden, Skaten, Windsurfen  oder Paragliding immer mehr Freunde.

Sportland Deutschland

Peking 2008 - Kajak Vierer - Deutschland

Wettervorhersage, mittags Ortszeit (ohne Gewähr)

Bagdad:
(28.05.2017)
37 °C

Wetter und Uhrzeit in Deutschland

Berlin:
13:49:54 25 °C
Deutscher Wetterdienst

www.dosb.de: Aktuelle Nachrichten

DOSB Nachrichten

26.05.2017 11:08

Sport gibt Orientierung