Deutscher Botschafter in Irak zum Tod von Jalal Talabani

Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Irak, Dr. Cyrill Nunn, reagierte mit tiefer Anteilnahme und Betroffenheit auf die Nachricht des Todes des langjährigen irakischen Staatspräsidenten und Vorsitzenden der „Patriotischen Union Kurdistans im Irak“, Jalal Talabani.

Botschafter Nunn bezeichnete Talabani als „großen Staatsmann“ und würdigte seine herausragenden Verdienste für die Kurden sowie für ein friedliches und demokratisches Zusammenleben aller Volksgruppen in Irak. Sein Tod sei für das gesamte Land ein schmerzlicher Verlust.

„Seine engagierte, dabei aber stets respektvolle und vermittelnde Persönlichkeit werden uns allen fehlen, gerade in politisch schwierigen Zeiten. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen von Jalal Talabani, den Menschen in der Region Kurdistan-Irak sowie in der gesamten Republik Irak.“, so Botschafter Nunn.