EU würdigt Befreiung Ost-Mosuls und Schutz der Zivilbevölkerung durch irakische Sicherheitskräfte

Bagdad, 26. Januar
Die diplomatischen Vertretungen der EU-Mitgliedstaaten in Bagdad haben der irakischen Regierung und der irakischen Bevölkerung zur Befreiung des Ostteils der Stadt Mosul durch irakische Sicherheitskräfte gratuliert. Insbesondere würdigten sie den Mut und die vielen Opfer, welche die irakische Bevölkerung und die irakischen Sicherheitskräfte aufgebracht haben.
Besonders positiv hoben sie die Anstrengungen zum Schutz der Zivilbevölkerung hervor und forderten alle Beteiligten auf, auch weiterhin die diesbezüglichen Maßgaben von Ministerpräsident Dr. Haider Al-Abadi zu befolgen.
Die EU und die EU-Mitgliedstaaten, welche zu den wichtigsten Unterstützern Iraks bei der Bewältigung der humanitären Krise und den Aufgaben der Stabilisierung der befreiten Gebiete gehören, versicherten der irakischen Regierung ihrer Unterstützung und äußerten die Hoffnung auf Fortschritte bei der Aussöhnung mit Blick auf Frieden und Wohlstand für die Region.
Den Text der der Erklärung, welche die EU-Delegation in Bagdad in Abstimmung mit den diplomatischen Vertretungen der EU-Mitgliedstaaten in Bagdad veröffentlicht hat, finden Sie hier

Befreiung von Mosul [pdf, 463.26k]